Muss man sich für eine Führung in der Ostseestation anmelden?
Eine Anmeldung zu einer Führung in der Ostseestation ist nur für Gruppen möglich
(und in diesem Fall i.d.R. auch obligatorisch). Für alle anderen Gäste bieten wir während unserer Öffnungszeiten regelmäßig Führungen an. In der Regel beginnt alle 30 bis 45 Minuten eine neue Führung.

Wann beginnen die Führungen?
Wir bieten während unserer Öffnungszeiten regelmäßig Führungen an. In der Regel beginnt alle 30 bis 45 Minuten eine neue Führung. Den jeweiligen nächsten Beginn einer Führung kann man einem Aushang im Eingangsbereich der Station entnehmen. Häufig besteht auch die Möglichkeit während einer laufenden Führung dazuzukommen. „Verpasstes“ wird dann am Ende nachgeholt.

Wie lange dauert eine Führung?
Eine Führung in der Ostseestation dauert in der Regel zwischen 60 und 75 Minuten.
Für angemeldete Gruppen sind nach Absprache auch andere Zeiten möglich.

Kann ich im Anschluss an eine Führung noch in der Ostseestation bleiben und mir alles noch einmal alleine ansehen?
Wer möchte kann im Anschluss an eine Führung einen Tagesstempel bekommen und mit diesem am Nachmittag ab 16 Uhr (Nebensaison 15:30 Uhr) noch einmal die Ausstellung in Ruhe ohne Führung besuchen. Ein längerfristiger Verbleib in der Ausstellung direkt im Anschluss an eine Führung ist leider in der Regel nicht möglich.

Kann man die Ostseestation ohne Führungen besichtigen?
Wer keine Lust auf eine Führung verspürt, kann uns gerne am Nachmittag ab 16 Uhr (Nebensaison ab 15:30 Uhr) besuchen und sich die Ausstellung in Ruhe alleine ansehen. „Fühlen…, füttern…, Fragen stellen…“ ist dann jedoch nicht möglich.

Für welches Alter sind die Führungen geeignet?
Wir versuchen immer unser Bestes jede Führung so zu gestalten, dass jeder Gast – unabhängig vom Alter etwas davon hat. Für Kleinkinder unter drei Jahren sind unsere Führungen jedoch nicht geeignet.

Dürfen Hunde mit in die Ausstellung?
Ob Hunde mit in die Ostseestation dürfen, entscheiden wir je nach Situation und Hund vor Ort. Bitte verstehen Sie, dass wir uns vorbehalten die Anzahl an Hunden in der Station ggf. zu begrenzen. Weiterhin haben bei uns die zweibeinigen Gäste Vorrang. Dies bedeutet, falls ein anwesender Gast beispielsweise Angst vor Hunden hat, würden wir in dem Fall keine Hunde bei einer Führung zulassen. Blindenhunde sind von dieser Regelung selbstverständlich ausgenommen.

Wann finden die Kescher-Kurse statt?
In den Sommer- und Herbstferien gehen wir regelmäßig mit interessierten Gästen auf Kescher-Exkursion. Mit Planktonnetz, Senken, Keschern und anderen Fanggeräten erforschen wir die Flora & Fauna im Passathafen. Alle Fänge werden vor Ort besprochen und anschließend wieder freigelassen. Dauer ca. 60-75 Minuten. Geeignet für Kinder ab der 3. Klasse (jüngere Kinder dürfen auch mitmachen, dann aber nur unter Aufsicht eines Elternteils!). Voraussetzung ist der Besitz des Seepferdchen-Schwimmabzeichens. Erwachsene dürfen selbstverständlich ebenfalls gerne teilnehmen und Spaß haben.

Muss man sich für die Kescher-Kurse anmelden?
Ja, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Termine werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Wann finden die Mikroskopie-Kurse statt?
In der den Oster-/Sommer-/Herbstferien bieten wir regelmäßig Kurse in unserem Ostseelabor an. Wir mikroskopieren gemeinsam das spannende Plankton, beobachten mit dem Binokular Seepocken beim Nahrungsfang, erforschen was alles auf einer Miesmuschel lebt. Nebenbei erfahren wir viel über zahlreiche kleine und spannende Bewohner der Ostsee. Dauer ca. 60 Minuten. Geeignet für interessierte Kinder ab der 4. Klasse. Erwachsene dürfen selbstverständlich ebenfalls teilnehmen und viel Neues erfahren.

Muss man sich für die Mikroskopie-Kurse im Ostseelabor anmelden?
Ja, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt.- Termine werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Kann ich in der Ostseestation mit „Karte“ zahlen?
Eine Kartenzahlung ist aktuell in der Ostseestation noch nicht möglich. Wir bitten unsere Gäste um Barzahlung. Angemeldeten Gruppen lassen wir auch gerne im Anschluss an den Besuch bei uns eine schriftliche Rechnung zukommen.

Ist das Fotografieren ist in der Ostseestation erlaubt?
Selbstverständlich ist fotografieren in der Ostseestation erlaubt. Da aber weder wir noch unsere Tiere gerne angeblitzt werden, möchten wir Sie bitten in den Aquarienräumen auf Blitzlicht zu verzichten. Filmaufnahmen sind während der Führungen nicht erwünscht.

Ist ein Besuch der Ostseestation mit Rollstühlen und Kinderwagen möglich?
Unsere Einrichtung ist barrierefrei. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir u.U. die Anzahl an Kinderwagen in der Ausstellung beschränken und Sie ggf. bitten diesen in der Garderobe oder im Foyer abzustellen.


Öffnungszeiten  2018

 Die Station ist ganzjährig geöffnet!

Hauptsaison:
04.07. – 31.10.18

Di. – So. /Montag Ruhetag

09:00 – 11:30 für angemeldete Gruppen
11:30 – 16:00 Uhr: öffentliche Führungen,
Gruppen nur mit Anmeldung
16:00 – 18:00 Uhr: Besuch ohne Führung
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließzeit

Sonderprogramm in den
Oster-/Pfingst-/Sommer-/Herbstferien
Sa. 10 – 11:30 Uhr Kescherexkursion (Anmeldung erforderlich)
So. 10 – 11:30 Uhr Mikroskopierkurs (Anmeldung erforderlich)

Nebensaison: 01.11. – 30.03. (Ausnahmen während der Weihnachtsferien)
Do. – So. (für Gruppen sind nach Rücksprache auch Termine an anderen Tagen möglich)
09:00 – 11:30 für angemeldete Gruppen
11:30 – 15:30 Uhr: öffentliche Führungen,
Gruppen nur mit Anmeldung
15:30 – 17:00 Uhr: Besuch ohne Führung
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließzeit

Sonderöffnungstage:
25. und 26. Dezember 2018

Schließtage:
17. – 23. Dezember 2018

Achtung! Im Juni 2018 ist die Ostseestation für  nicht angemeldete Besucher vorläufig nur an den Wochenenden geöffnet.

Ohne Gewähr - Aus betrieblichen Gründen sind kurzfristige Änderungen möglich.

Die genannten Öffnungszeiten verlieren mit dem Erscheinen
eines neuen Flyers ihre Gültigkeit.

Eintrittspreise 2018

Eintrittspreise 11:30 bis 16 Uhr (Hauptsaison)

Nebensaison bis 15 Uhr – incl. Führung


Erwachsene: 9 Euro
Kinder bis 12 Jahre*: 6 Euro

Familienkarte:
2 Erwachsene mit zwei Kindern: 25 Euro,
jedes weitere eigene Kind plus 5 Euro
Kinder unter 3 Jahren erhalten freien Eintritt

* Kinder erhalten nur in Begleitung eines Erwachsenen Einlass

Nachmittagsticket ab 16 Uhr (Hauptsaison)
ab 15 Uhr (Nebensaison) – ohne Führung

Erwachsene: 7 Euro
Kinder bis 12 Jahre*: 5 Euro
Multi-Karte Erwachsene für 10 Besuche: 55 Euro
Multi-Card Kinder für 10 Besuche*: 35 Euro
Kinder unter 3 Jahren erhalten freien Eintritt

* Kinder erhalten nur in Begleitung eines Erwachsenen Einlass

Gruppenpreise:
Angemeldete Gruppen erhalten eine Ermäßigung - Preise auf Anfrage

Sonderveranstaltungen:
Kindergeburtstage; Kescherexkursionen; Mikroskopierkurse; Abendvorträge; Raummiete für Veranstaltungen etc. – Preise auf Anfrage

Für Gruppen ist eine Anmeldung erforderlich.



Die genannten Preise verlieren 2019 mit dem Erscheinen eines neuen Flyers ihre Gültigkeit.

Anfahrt / Kontakt

Natur und Umwelt -
Ostseestation Travemünde e.V.
Priwallpromenade 29-31,  23570 Lübeck
Tel: 04502 308705
Email: info@ostseestation-priwall.de 

Die Ostseestation
befindet sich auf der Halbinsel Priwall direkt am Passathafen in Sichtweite des Großseglers, der Viermastbark Passat.

Von Lübeck aus erreichen Sie uns mit dem Buslinien 30 & 31 - Haltestelle Priwallfähre (oder Strandbahnhof*) sowie der Schnellbuslinie 40 - Haltestelle Teutendorfer Weg (oder Strandbahnhof*)

http://www.stadtverkehr-luebeck.de 

Ebenfalls problemlos möglich ist eine Anreise per Bahn aus Richtung Lübeck (vom Hafenbahnhof wenige Minuten Fußweg bis zur Autofähre; der Strandbahnhof befindet sich in der Nähe der Personenfähre*).

Informationen zur Fähre:
https://www.sv-luebeck.de/de/fähren 

* Achtung: die Personenfähre an der Mole wird zur Zeit nur saisonal betrieben und nimmt in der Vor- und Nachsaison den Betrieb zeitweise erst um 10 Uhr auf!

Von beiden Fähren aus ist es nur ein kurzer Spaziergang am Wasser entlang bis zur Ostseestation.